Die Bahn kommt … irgendwann

Die Deutsche Bahn AG hat eine neue Vorzeigestrecke von Berlin nach München eröffnet. Dort fahren hin und wieder die modernsten Züge des Unternehmens, und wenn sie tatsächlich fahren, schaffen sie die Strecke in vier Stunden. Allerdings merkt man deutlich, daß wir nicht in Japan sind. Dort kann man nach dem Shinkansen die Uhr stellen, während der merkeldeutsche ICE 3 „Sprinter“ schon mal ein einstündiges Nickerchen zwischendurch einlegt und die Einhaltung des Fahrplans ein Lotteriespiel darstellt. Bei den Pannen, die bei der Eröffnung dieser ICE-Prestigestrecke aufgetreten sind, hätte es in Japan einen neuen Bahnchef gegeben.

Der Schrecken geht weiter

merkel-die-selbstherrliche_Schreck 1: Demnächst spielt Steinmeier den „Grüßonkel der Nation“ . Tja, der Frank-Walter Steinmeier ist so ein emsiger Schnäppchenjäger der Republik, denn irgendwann wird ihm der Abgang mit, für den Pöbel enorme Summe von monatlich 199.000 Euro mindestens, plus Büro, Dienstwagen und Personenschutz vergoldet. Und das alles auf Lebenszeit. Und wir, der Souverän sprich das Volk müssen zahlen. Super Schnäppchen eben.

Schreck 2:

„Der Schrecken geht weiter“ weiterlesen

Spiel auf Zeit

Die SPD führt den Kampf gegen die bösen ArbeitnehmerInnen an. Frau Nahles bringt das prima neue Gesetz auf den Weg, das die kleinen Gewerkschaften ruinieren soll, und Herr Gabriel beschimpft einstweilen die streikenden GDL’ler. Da haben wir es in Deutschland ja weit gebracht mit den Leuten, die in die Fußstapfen ehemals großer Arbeiterführer getreten sind. Sowohl SPD und DGB sind sich einig: die bösen kleinen Gewerkschaften müssen weg. Man spielt auf Zeit, man diffamiert, man erfindet ein Gesetz, ignoriert Verfassungsbedenken. „Spiel auf Zeit“ weiterlesen