Werbung banalisiert das Töten – Kein Werben fürs Sterben

Seit einigen Tagen startete eine neue Plakatkampagne der Bundeswehr, mit der Jugendliche und junge Erwachsene für Deutschlands Kriege begeistert werden sollen. Der Beruf „Soldat*in“ soll ein Job wie jeder andere sein. Dass mit diesem „Beruf“ immer Gewalt und die Möglichkeit zu töten oder getötet zu werden einhergehen, wird ausgeblendet. „Werbung banalisiert das Töten – Kein Werben fürs Sterben“ weiterlesen

So eine EU braucht kein Mensch

Profiteur dieser Politik ist die Rüstungsindustrie. Die EU bildet afrikanische Sicherheitsbehörden aus und liefert Material. In 12 Ländern haben die Autoren der Dokumentation erkundet, wie Europa seine Außengrenzen in den afrikanischen Kontinent verschiebt.

„So eine EU braucht kein Mensch“ weiterlesen

W.A.R.

Die ArbeiterInnen nähren den Imperialismus mit ihrer Arbeitskraft. Auf eine einzige Idee sollen Arbeiter und Arbeiterinnen daher nie kommen, gemeinsam zur selben Zeit die Arbeit nieder zu legen. Egal welcher Konzern oder welches Unternehmen oder welche Behörde, alle könnten schon morgen still stehen. Damit es aber nie dazu kommt, spielen die Medien die wichtigste Rolle der Manipulationsübertragung und Weiterleitung.

Das Alle gut leben, dass ist nicht gewollt. Das alle gut leben, so wie sie leben wollen, ist nicht gewollt.

Zeit für eine unbequeme Wahrheit

95 Prozent der Griechenland-Kredite von 274 Milliarden Euro flossen in den Schuldendienst. An deutsche und französische Banken, nicht an griechische Rentner oder Krankenschwestern.

Die Kürzungsprogramme der Troika haben eine soziale und ökonomische Katastrophe verursacht, während der deutsche Finanzminister vom Zinsdienst profitiert hat.

EU

Ein System, mit dessen Auseinanderbrechen spätestens dann gerechnet werden muss, wenn die Zahl der Bootsflüchtlinge die Zahl der freiwillig von EU-Mitgliedern übernommenen übersteigt, was dazu führen wird, dass Deutschland weiterhin – jetzt allerdings aufgrund europäischer Einigung – weit mehr aufnehmen wird als alle anderen Mitgliedsstaaten zusammen, was letztlich auf das Gleiche hinausläuft, wie die Verlängerung des Türkei-Deals: Nichts, was die Situation für Deutschland verbessert. „EU“ weiterlesen

Erdogan Gündogan, Özil & Co

Bevor viele über Gündogan und Özil sich voll aus dem Fenster lehnen, sollten wir aber auch gerechter Weise andere deutsche Nationalspieler benennen. Denn wie einer zitierte, gehören sie ebenfalls nicht hellsten Kerzen auf der Fußballtorte. Also hängt die Äußerungen von den beiden mit türkischen Wurzeln nicht allzu hoch. Und meiner Meinung nach ist Cem  auch nicht gerade der hellste. „Erdogan Gündogan, Özil & Co“ weiterlesen

Hartz4 als Spielart des Sozialdarwinismus

Lange war das Menschenverelendungsprogramm Hartz IV als Säule unseres „Sozialsystems“ unangefochten. Doch in den letzten Jahren bröckelt die Zustimmung ausgerechnet bei jener Partei, die das Kind seinerzeit aus der Taufe gehoben hatte. „Hartz4 als Spielart des Sozialdarwinismus“ weiterlesen