AfD – Neoliberal und fremdenfeindlich

Den Klassenkämpfern von oben dient die AfD als millionenschweres Anlageobjekt. Die gesellschaftliche Funktion der AfD scheint sich somit klar abzuzeichnen: Rassismus, Xenophobie und Nationalismus als ideologischer Kitt in Krisenzeiten, gesponsert von einflussreichen turboneoliberalen Netzwerken und rechtsextremen Kapitalfraktionen, die im Dunklen zu bleiben belieben. Neoliberal und fremdenfeindlich! Dies sei eine auf Indizien beruhende Schlussfolgerung, ohne stichhaltige Beweise? Gewiss, aber die AfD könnte dem selbst sofort ein rasches Ende bereiten – indem sie eine berechtigte Frage beantwortet, die mitten im Wahlkampf mit aller Dringlichkeit gestellt werden muss: Wer finanziert die AfD?

Das Ende ist nah

Der Zauberlehrling wusste wenigstens noch, was er falsch gemacht, beziehungsweise vergessen hatte, und der alte Hexenmeister war in der Lage, die Dinge mit dem richtigen Spruch wieder ins Lot zu bringen. „Das Ende ist nah“ weiterlesen

Rede- und Meinungsfreiheit

So kurz vor der Bundestagswahl 2017 liest man in den sozialen Medien, auf Wahlplakaten und vieles mehr die Aufforderungen: „Geben Sie mir Ihre Stimme“ oder „stimmen Sie für..[…] uvm!“ „Rede- und Meinungsfreiheit“ weiterlesen

Hamburger Rauchzeichen

Die Ausschreitungen gaben natürlich der Politik den willkommenen Anlass, die Einzigartigkeit dieses Geschehens hervorzuheben. Daran kann man sehen, wie verlogen von neoliberaler politischer Seite das ganze ist. Dazu gehört auch Katarina Barley (SPD), die folgendes in der Talkrunde bei der Maischberger aussagte: Wir haben Dinge gesehen, die hat es in Deutschland noch nie gegeben. Aber sie war es nicht alleine. Ähnlich äußerten sich Joachim Lenders (CDU, Polizei HK), Hamburgs erster Bürgermeister und Verantwortlicher für G20 Olaf Scholz (SPD), Andy Grote (SPD) uvm.  „Hamburger Rauchzeichen“ weiterlesen