Sana Kliniken AG: Ankündigung einer Massenentlassung

Massenentlassungen von Menschen, die in der Stationsassistenz, im Hol- und Bringdienst oder an den Eingangspforten von Krankenhäusern arbeiten, weil der Euro in die andere Richtung rollt! „Sana Kliniken AG: Ankündigung einer Massenentlassung“ weiterlesen

Und schon wieder soll ein KKH dicht gemacht werden

Die Pläne der sächsischen Landeshauptstadt zielen darauf ab, gut 100 Betten und 97 Prozent der stationären Leistungen im Stadtteil Trachau zu streichen, was einer faktischen Schließung dieses Standortes gleichkommt. Die stationäre Versorgung soll am Standort Friedrichstadt konzentriert werden. Die Hoffnung der Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (Die Linke) besteht darin, durch den Abbau von Kapazitäten Mittel aus dem Krankenhausstrukturfonds zu erhalten. Dieser sichert Kommunen, die ihre Kliniken ganz oder teilweise schließen, Finanzmittel zu. „Und schon wieder soll ein KKH dicht gemacht werden“ weiterlesen

Der große Umbau läuft seit 40 Jahren

Noch einen Tag, dann ist Februar 2021 und an der Corona-Politik hat sich nichts geändert. „Der große Umbau läuft seit 40 Jahren“ weiterlesen

Covid-19 Schutz für alle Menschen auf dieser Welt!

Die Ablehnung des Vorschlags, Hersteller von Impfstoffen gegen Covid-19 zur Vergabe von Lizenzen an andere Unternehmen zu zwingen, damit möglichst schnell möglichst viele Menschen geimpft und somit etliche Leben gerettet werden können, ist nahezu einhellig. Natürlich zielt die Forderung nach Aufhebung des Patentschutzes nicht primär darauf ab, die deutsche Wirtschaft zu stärken, sondern darauf, die Versorgung der Bevölkerung mit Impfstoffen zu sichern. Und zwar explizit nicht nur die deutsche Bevölkerung.

„Covid-19 Schutz für alle Menschen auf dieser Welt!“ weiterlesen

EPA – elektronische Patientenakte ab 01.01.2021

Elektronische Patientenakte (ePA): der Speicher für Ihre Gesundheitsdaten.  Untersuchungsergebnisse, Diagnosen, Medikamente, Notfalldaten: All diese Informationen können Sie ab 2021 in der elektronischen Patientenakte (ePA) auf Ihrem Smartphone sammeln. Das erleichtert Arztgespräche und vermeidet Doppeluntersuchungen. Sie entscheiden, wer außer Ihnen diese Informationen sehen kann. So wird auf der Webseite von meiner Gesetzlichen Krankenkasse hierfür geworben; die digitale Patientenakte kommt also ab Januar 2021.
„EPA – elektronische Patientenakte ab 01.01.2021“ weiterlesen

Krankenhäuser retten.

Nach meiner Erinnerung ist die dramatische Unterbesetzung der Intensivpflege nicht erst seit dem Frühjahr 2020 bekannt, sondern seit über zehn Jahren ein immer wieder diskutiertes Thema. Und was hat die Politik, allen voran Bundeskanzlerin Merkel, dagegen unternommen? Praktisch nichts, das Thema ausgesessen, weil es anderenfalls die Unternehmen mit einem etwas höheren Beitrag zur Krankenversicherung belastet hätte. So wird – viel einfacher und kostengünstiger – das Menschenmaterial in den Kliniken, sowohl in als auch vor allem neben den Betten, auf Verschleiß gefahren. „Krankenhäuser retten.“ weiterlesen

Biotech-Unternehmen Qiagen Staatsgelder für Steuervermeider?

18,3 Millionen Euro aus der Staatskasse – Der Bund und NRW geben Millionensummen an ein Unternehmen, das offenbar seine Gewinne in Steueroasen parkt. Nach Recherchen von WDR und SZ könnte Qiagen, ein Hersteller von Corona-Tests, millionenfach Steuern vermieden haben.
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart machte aus seiner Begeisterung keinen Hehl, als er vor wenigen Wochen mit seinem Amtskollegen für Gesundheit, Karl-Josef Laumann, die Produktion des Hildener Biotechunternehmens Qiagen besichtigte…

„Biotech-Unternehmen Qiagen Staatsgelder für Steuervermeider?“ weiterlesen

Krankenhäuser retten – Schließungen stoppen!

In unseren Krankenhäusern ist durch die jahrelange Gewinnorientierung etwas in Schieflage geraten. Es fehlt an Personal, bestimmte Operationen sind lukrativer als andere. Und dennoch: Die deutsche Krankenhausversorgung hat sich während der Epidemie als belastbar erwiesen. „Krankenhäuser retten – Schließungen stoppen!“ weiterlesen

Grundrechte schützen auch in Krisenzeiten!

Das Corona-Virus erreicht die Menschen in Zeiten vielfacher Krisen. Die globale Klima- und Umweltkrise hat in den letzten Jahren zu weltweiten Protesten u.a. der Friday-for-Future-Bewegung geführt, ohne dass es zu wirklichen Veränderungen der Ursachen und vor allem der Wirtschaftsweise kam. Eine neue Weltwirtschaftskrise bahnt sich bereits seit Ende 2019 an. Sie begann in der Weltautomobilindustrie und in China und setzte sich mit einem Einbruch des DAX fort. Die Corona-Epidemie zeigt, dass der Kapitalismus zum einen nicht fähig ist, ein angemessenes und ausreichendes Gesundheitssystem zu organisieren und zum anderen nur reagiert, wenn die kapitalistische Profitproduktion erlahmen könnte, und selbst dann seltsam hilflos. Der Markt richtet eben nicht alles, das Dogma kommt ins Wanken und die Wirtschaft wird wie in der Finanzkrise erneut mit Milliarden unterstützt. „Grundrechte schützen auch in Krisenzeiten!“ weiterlesen