Corona und der Fleischbaron

Wie viele Menschen sind außerhalb von Tönnies betroffen, wie genau hat sich das Virus so stark verbreitet? Welche Rolle spielen gekühlte Räume und enge Abstände bei den Arbeitern der industriellen Fleischverarbeitung? Oder die engen Verhältnisse unter denen die Werkvertragsarbeitnehmer leben müssen. Lieber jetzt mit einem Lockdown hart durchgreifen, als später viel länger hart durchgreifen zu müssen.

„Corona und der Fleischbaron“ weiterlesen

Covid-19 – Verlieren wird der(die) Steuerzahler*in

Die Corona-Epidemie ist noch nicht überwunden und schon wird über neue Sparrunden und steigende Beiträge im Gesundheitssystem phantasiert. Dabei waren doch alle noch gerade voll des Lobes über das angeblich so hervorragende deutsche Gesundheitssystem, das dazu beigetragen haben soll, die Epidemie glimpflich zu überstehen. Dies entlarvt auch die während der Corona-Epidemie zur Rechtfertigung des Ausnahmezustandes aufgestellte Behauptung, der Schutz menschlichen Lebens habe absolute Priorität, als Phrase, denn wenn es so wäre, wie kann man dann schon wieder „harte Spargesetze“ für das Gesundheitssystem fordern? „Covid-19 – Verlieren wird der(die) Steuerzahler*in“ weiterlesen

Widerstand gegen Rechtsrutsch und Zerstörung des Klimas

Liebe Freundinnen und Freunde, „Widerstand gegen Rechtsrutsch und Zerstörung des Klimas“ weiterlesen

Krankenhäuser retten – Schließungen stoppen!

In unseren Krankenhäusern ist durch die jahrelange Gewinnorientierung etwas in Schieflage geraten. Es fehlt an Personal, bestimmte Operationen sind lukrativer als andere. Und dennoch: Die deutsche Krankenhausversorgung hat sich während der Epidemie als belastbar erwiesen. „Krankenhäuser retten – Schließungen stoppen!“ weiterlesen

Arbeiter*innen-Kontrolle statt Betriebe schließen?

Es gibt Alternativen zur Pleite. Bedingungslose Rettung von Großkonzernen ist keine Lösung.

„Arbeiter*innen-Kontrolle statt Betriebe schließen?“ weiterlesen

Die Coronapandemie und die Bayer AG

Die Coronapandemie hat dem Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer AG bisher wenig anhaben können, die Zahlen sind gut, der Profit stimmt noch. Allerdings ist sie geeignet, vom immer noch größten Problem des Konzerns abzulenken: der Klagewelle (52.500 sind mit Stand vom Dienstag bei Gerichten anhängig) in den USA. In deren Folge ist mit Milliardenforderungen nach Schadensersatz wegen des Vertriebs des Unkrautvernichters »Roundup«, dessen Wirkstoff Glyphosat für die Krebserkrankung von Verbrauchern verantwortlich gemacht wird, zu rechnen. „Die Coronapandemie und die Bayer AG“ weiterlesen

Fairness in der Volkswirtschaft?

Übrigens, wusstet ihr, dass die  beiden Erben des BMW-Konzerns Susanne Klatten und ihr Bruder Stefan Quandt, die mit dem BMW-X7 ein neues klimaschädliches Ungeheuer produzieren, leistungslos so viel wie 51 Tsd. hart arbeitende Menschen im Niedriglohnsektor zusammen bekommen? „Fairness in der Volkswirtschaft?“ weiterlesen