Winter im Hambacher Wald

Wer sich bei der Festnahme den Worten der mutigen Aktivistin nicht verschloss, der konnte eine Gänsehaut bekommen, oder nur betreten und beschämt zur Seite schauen. Heimat für so viele Tiere! Sauerstoff für soviel Menschen, tolle Aktivistin; sie hat viel Mut für uns alle, für die Menschen bewiesen und ihr Leben für uns gefährdet. Sie sagte halt wie es ist. Nun wendet sie sich an uns alle in einem mindestens ebenso ergreifenden Brief, wie es ihre Rede war. Hier nun ihr Brief aus der Haft heraus: „Winter im Hambacher Wald“ weiterlesen

Zwischen Gerichtsurteil und Lebensraum

“Nachdem der Konflikt um den Hambacher Forst seit Jahren unbemerkt verlief, zumindest überregional, prägt er seit vielen Tagen die täglichen Nachrichten. Während ich als Kollege diesen äußerst umstrittenen Einsatz ein paar hundert Kilometer entfernt in Nachrichten und sozialen Netzwerken verfolge, macht es mich jeden Tag wütender. „Zwischen Gerichtsurteil und Lebensraum“ weiterlesen

Organisches Humankapital a la Spahn

Im Schatten von  Organspende Skandalen der letzten Jahrzehnte legt der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn eine fragwürdige Wertschätzung für die Menschen an den Tag. Juristisch wird die Leichenschändung als „Störung der Totenruhe“ bezeichnet und vom Staat als Straftat verfolgt, sofern Vorsatz vorliegt. „Organisches Humankapital a la Spahn“ weiterlesen

Ressourcen Kriege – Physische Investments – Seltene Erden

Wenn Sie auf Ihr Handy oder auf einen LCD-Bildschirm blicken, schauen sie auf ein Produkt, das (Metalle der) Seltene Erden enthält. Fast jedes Elektroauto, jeder Laptop und zahlreiche medizinische Geräte beinhalten Elemente, die der Erde mühsam abgetrotzt wurden. Um z.B. ein Handy herzustellen wird fast das halbe Periodensystem verbaut. Dennoch wird die Bedeutung der insgesamt 17 Elemente immer noch unterschätzt. „Ressourcen Kriege – Physische Investments – Seltene Erden“ weiterlesen

W.A.R.

Die ArbeiterInnen nähren den Imperialismus mit ihrer Arbeitskraft. Auf eine einzige Idee sollen Arbeiter und Arbeiterinnen daher nie kommen, gemeinsam zur selben Zeit die Arbeit nieder zu legen. Egal welcher Konzern oder welches Unternehmen oder welche Behörde, alle könnten schon morgen still stehen. Damit es aber nie dazu kommt, spielen die Medien die wichtigste Rolle der Manipulationsübertragung und Weiterleitung.

Das Alle gut leben, dass ist nicht gewollt. Das alle gut leben, so wie sie leben wollen, ist nicht gewollt.

Pflegeschwur

An markigen Worten fehlte es bei diesem Thema noch nie. Nun leisten Jens Spahn, Franziska Giffey und Hubertus Heil sogar einen ‚Pflegeschwur‘ und versprechen einen ‚Kraftakt für die Pflege‘. Schon ein erster Blick auf die Ankündigungen lässt allerdings skeptisch stimmen: Der Fokus der Pläne liegt auf der Anwerbung von Pflegekräften aus dem Ausland anstelle einer eigenen Ausbildungsoffensive, die versprochenen Lohnerhöhungen reichen längst nicht aus für mehr Attraktivität und statt der benötigten mindestens 100.000 Neueinstellungen werden nur 50.000 Stellen in Aussicht gestellt. So wird das nichts mit guter und menschenwürdiger Pflege für alle!