Sanktionen oder Revolution

…oder neue Sanktionen gegen alle, die nicht dem imperialem Diktat freiwillig Folge leisten, weil andere mitmachen und sich nicht organisieren. „Sanktionen oder Revolution“ weiterlesen

Die Politik der ruhigen Hand

Erinnern wir uns –  „Die Politik der ruhigen Hand“ weiterlesen

DIE LINKE knickt ein beim Volksbetrug

Der Bundesrat beschließt einstimmig die Autobahnprivatisierung. Damit haben die Linken und die Grünen die Allparteienkoalition der Privatisierer besiegelt. Und einen großen Bereich unserer Daseinsvorsorge den Finanzmärkten ausgeliefert.  „DIE LINKE knickt ein beim Volksbetrug“ weiterlesen

Bundesregierung blockiert Bankenregulierung

Faule Kredite, fehlendes Eigenkapital: Die europäischen Banken wanken. Der Internationale Währungsfonds hält ein Drittel für nicht überlebensfähig. Zehn Jahre nach der Finanzkrise droht der nächste Crash, für den wieder einmal die Steuerzahler aufkommen dürften. Experten fordern deshalb dringend schärfere Regulierungen. „Bundesregierung blockiert Bankenregulierung“ weiterlesen

Der Schrecken geht weiter

merkel-die-selbstherrliche_Schreck 1: Demnächst spielt Steinmeier den „Grüßonkel der Nation“ . Tja, der Frank-Walter Steinmeier ist so ein emsiger Schnäppchenjäger der Republik, denn irgendwann wird ihm der Abgang mit, für den Pöbel enorme Summe von monatlich 199.000 Euro mindestens, plus Büro, Dienstwagen und Personenschutz vergoldet. Und das alles auf Lebenszeit. Und wir, der Souverän sprich das Volk müssen zahlen. Super Schnäppchen eben.

Schreck 2:

„Der Schrecken geht weiter“ weiterlesen

Rückblick

Die Struktur der Oligarchen mit ihren global agierenden Unternehmen sind Menschen, egal wo sie leben und überflüssig sind, nur lästige Kostenfaktoren. Seit über einem halben Jahrhundert treffen sich die Lenker, Führer, Räuber und Massenmörder „Rückblick“ weiterlesen

Die Bank an ihrer Seite

Eine Bank ist ja bekanntlich der Ort zum Ausruhen und entspannen. Da kommt der Verdacht auf, die Banken nennen sich deshalb gerne Bank, weil sie die Sicherheit sowie ein gutes Gefühl suggeriert. Aber, weit gefehlt. Die Geldbank entstammt dem italienischen Wort Banco und bedeutet „der Tisch des Geldwechslers“, die Sitzbank dagegen leitet sich aus dem germanischen Wort „Banki“ ab, und daraus wurde dann die Bank auf die sich jede(r) setzen kann. Jedoch kommen wir mal zu den Geldhäusern. „Die Bank an ihrer Seite“ weiterlesen