Glaube wenig – Hinterfrage alles – Denke selbst

Die Mehrheit der etablierten Medien ist heute noch um vieles angepasster. Damals, 1969 und 1972, gab es wenigstens noch ein paar kritische, sozial und friedenspolitisch engagierte und durchaus streitbare Medien: die Frankfurter Rundschau, Der Spiegel, Die Zeit, der Stern, Panorama, Monitor, die Süddeutsche Zeitung und eine Reihe anderer Tageszeitungen. Das ist nahezu alles weggebrochen. Wir müssen alles hinterfragen. Selbst denken, Cui bono? – »Wem zum Vorteil?

Deutsche Zeitung missbraucht das 75-Jahr-Gedenken von Leningrad heute St.Petersburg

St. Petersburg gedachte einer Million Toter, die bei der Blockade der Stadt durch die deutsche Wehrmacht starben. Leningrad – die Wiege der russischen Revolution – wollten die Nazis aushungern und mit Luftwaffe und Artillerie zerstören.

„Deutsche Zeitung missbraucht das 75-Jahr-Gedenken von Leningrad heute St.Petersburg“ weiterlesen

Unsere MickyMaus-Fake-Medien

Während Konzern- und Staaatsmedien die wöchentlichen Gelbwesten- Massenproteste in Frankreich zunehmend ignorieren oder nur marginal berichten und Verständnis für die Staatsgewalt des libertär-militanten Macron-Regimes zeigen, wird jede Demo in Russland oder Hongkong als berechtigter Protest gegen die Regierung postuliert – auch rein gewaltsame Demos wie in Hongkong oder Moskau. Heuchelei und Doppelmoral sind bei systemisch-obrigkeitshörigen Mainstreammedien leider an der Tagesordnung. „Unsere MickyMaus-Fake-Medien“ weiterlesen

Sanktionen oder Revolution

…oder neue Sanktionen gegen alle, die nicht dem imperialem Diktat freiwillig Folge leisten, weil andere mitmachen und sich nicht organisieren. „Sanktionen oder Revolution“ weiterlesen

Hamburger Rauchzeichen

Die Ausschreitungen gaben natürlich der Politik den willkommenen Anlass, die Einzigartigkeit dieses Geschehens hervorzuheben. Daran kann man sehen, wie verlogen von neoliberaler politischer Seite das ganze ist. Dazu gehört auch Katarina Barley (SPD), die folgendes in der Talkrunde bei der Maischberger aussagte: Wir haben Dinge gesehen, die hat es in Deutschland noch nie gegeben. Aber sie war es nicht alleine. Ähnlich äußerten sich Joachim Lenders (CDU, Polizei HK), Hamburgs erster Bürgermeister und Verantwortlicher für G20 Olaf Scholz (SPD), Andy Grote (SPD) uvm.  „Hamburger Rauchzeichen“ weiterlesen

Fake News

Es wird einem täglich klar, dass wir von den üblichen Medien übel manipuliert werden. Durch die vielen unterschiedlichen Artikel, die Sie täglich veröffentlichen, wird man zum Selberdenken angeregt und dann kann man die sogenannten Fakenews (ich nenne sie lieber auf gut deutsch Lügen) leichter entlarven. Das kann den Kreisen, die uns so gern glauben machen, die neoliberale Politik sei alternativlos und es gehe Deutschland so gut wie seit langem nicht mehr, natürlich nicht gefallen. Für viele kritische Geister ist das leicht zu durchschauen.  „Fake News“ weiterlesen

Hass statt Solidarität

Die Bundesregierung sorgt sich inzwischen um den gesellschaftlichen Frieden vor allem auch in Ostdeutschland? Ei, der daus, ja wirklich? „Hass statt Solidarität“ weiterlesen