5 Stunden Arbeit in der Freizeit- unbezahlt, jede Woche

„Eine Gewerkschaft, die sich auch als Interessenvertretung der Arbeitgeber versteht, ist keine Gewerkschaft mehr.“ Eine kritische Betrachtung zur Tarifpolitik zum Thema Arbeitszeit wäre angebracht. Dass auch starke Einzelgewerkschaften ein besonderes und aus Sonderinteressen gespeistes Motiv haben ist klar, dann aber sollte Annelie Buntenbach weniger rechthaberisch auftreten. Denn ihrer Glaubwürdigkeit dient sie damit nicht. Viele Kolleginnen und Kollegen kennen nämlich die Interessengegensätze.Gerade bei der Arbeitszeitfrage haben die Gewerkschaften pro Arbeitnehmer nicht geglänzt. Siehe hier und hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.