Pflegeschwur

An markigen Worten fehlte es bei diesem Thema noch nie. Nun leisten Jens Spahn, Franziska Giffey und Hubertus Heil sogar einen ‚Pflegeschwur‘ und versprechen einen ‚Kraftakt für die Pflege‘. Schon ein erster Blick auf die Ankündigungen lässt allerdings skeptisch stimmen: Der Fokus der Pläne liegt auf der Anwerbung von Pflegekräften aus dem Ausland anstelle einer eigenen Ausbildungsoffensive, die versprochenen Lohnerhöhungen reichen längst nicht aus für mehr Attraktivität und statt der benötigten mindestens 100.000 Neueinstellungen werden nur 50.000 Stellen in Aussicht gestellt. So wird das nichts mit guter und menschenwürdiger Pflege für alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.