Die Bahn kommt irgendwann – Preise rauf – Pünktlichkeit runter

„Das Preissystem der DB AG gleicht immer mehr einem Sonderposten-Höker für Gelegenheitskäufer, nur teurer. Die Tarife haben immer weniger zu tun mit einem Mobilitätsdienstleister für Menschen, die zu einem bestimmten Zweck und einer bestimmten Zeit von A nach B wollen. Viele möchten nicht vom Stammkunden zur Schnäppchenjäger(in) umerzogen werden.“ „Denn während der Normalbetrieb kaputtgespart wurde, legt der bundeseigene Konzern bei Großbaustellen eine unverantwortliche Risikobereitschaft an den Tag.“ Der materielle Schaden wird auf gut eine Milliarde Euro geschätzt.. „Die Zeche zahlen Steuerzahler und Fahrgäste.“

„Die Menschen wollen eine Bahn, mit der sie zuverlässig vom Wohnort zur Arbeit, zu den Schwiegereltern oder in den Urlaub fahren können – keinen Global Player, der Milliarden im Ausland investiert.“ Die Mehrheit der Bevölkerung sind immer noch für eine Bahn in öffentlicher Hand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.