Starke Basisbewegung

Warum sind die »Gelbwesten« politisch stark?

Weil es eine Volksbewegung ist. (…). Es geht hier um »unten« gegen »oben«. Die Mehrheit der Beteiligten ist zum ersten Mal in ihrem Leben politisch aktiv. Politisch aktiv zu sein ist für jeden eine Revolution. Sie lernen wie »Kinder«. Sie machen Fehler. Sie kämpfen für Gerechtigkeit. Viele sind arm. Sie sind solidarisch und helfen einander. Frauen, Männer, Alte und Junge kämpfen Seite an Seite gegen das kapitalistische System. Aus dem Nichts heraus haben sie Unterkünfte gebaut (Normandie) und Regeln für das Zusammensein festgelegt. Viele sagen, auch wenn wir nur eine Forderung durchsetzen, ist dies ein Sieg. Sie haben recht. Das weiß auch die Regierung. Um ihre Ziele zu erreichen, haben sie damit begonnen, dass Aktivisten aus allen 96 Departements zusammenkommen. Das ist die erste Stufe von Organisierung. Linke und Rechte versuchen diese Volksbewegung für sich zu vereinnahmen. Das wird nicht gelingen, weil »links« und »rechts« in dieser Bewegung kaum eine Bedeutung haben. Die deutsche Linke versteht diese Bewegung nicht, weil für sie »Patriotismus« und »nationale Frage« negativ besetzt sind. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.