Profit vor Gesundheit

Sie aktuelle Krise ist ein Lehrstück über das Wüten von Kapital und Profit.

Darüber, dass die Entscheider in Konzernen und Banken, aber auch die Regierenden in Berlin, Brüssel oder Wien den Profit vor die Gesundheit stellen. Wir müssen daraus Lehren ziehen. Die Privatisierungslogik ist unmenschlich.

Die Bettenzahl muss massiv aufgestockt werden. Atemgeräte anstelle von Autos sind zu fertigen. Gesundheit und Bahn – und vieles andere – müssen unter öffentlicher Kontrolle stehen. Der Mensch geht vor Profit. Unsere Solidarität gilt in dieser Zeit von Krise und Epidemie denjenigen, die in diesem System schwach sind: den Geflüchteten, den prekär Beschäftigten, den alleierziehenden Frauen, den bedrängten Mieterinnen und Mietern. Und nicht zuletzt unseren Freundinnen und Freunden in Italien und Spanien – von denen – aus Turin, Florenz und Venedig, Madrid, Gijon, Toledo so oft welche hier auf unseren Demos waren.
Bitte immer sauber bleiben!

Unbedingt gesund bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.