Ich hätte da mal eine Frage:

Du lebst seit Jahren irgendwo im Weltall in einer Balkenspiralgalaxie, im Zeitalter des Kapitalismus, in einem sommerlichen Juni, nicht weit von den Russen, in einer Dürreperiode, in einer Klimakrise, im Schoß der Christenheit, angesichts der chinesischen Bedrohung, im Schatten kriegerischer Konflikte, am Rande des moralischen Verfalls, nicht weit von Hungergebieten, in Reichweite von Millionen Flüchtlingen, unter dem Druck sozialer Ungerechtigkeit und umgeben von Holocaustleugnern, Klimaleugnern, Pandemieleugnern, Rassismusleugnern und anderen Verschwörungs-Idioten:

Damit wirst du seit Jahren einigermaßen fertig.

Aber jetzt, diese Corona, die das alles überlagert, die ruiniert dich…? Echt? Und du willst jetzt endlich zurück zur „Normalität“?

Also – zurück zur Gewohnheit, weiter mit der brutalen Marktwirtschaft ohne soziales Gewissen, zurück zur Flüchtlingspolitik, die keine Politik ist, sondern ein Desaster, zurück zur Überproduktion von Waren, die zur Armut auf dem afrikanischen Kontinent führt, zurück zu den Betrügereien einer Auto-Industrie, die bei ihren Geschäften von der Allgemeinheit finanziell ausgehalten wird, zurück zu einem Unterhaltungs-Betrieb unter dem denkbar niedrigsten Plafond – wirklich?  Zurück zum Irrsinn?

Man nennt es Regression. Ich empfehle Besuch beim Therapeuten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.