Jahresrückblicke

Um die Jahreswende las ich bei einigen parteilichen Webseiten außer das übliche – ein Gutes Neues Jahr 2015, viel Gesundheit, Erfolg und Freude im Neuen Jahr 2015, auf ein Neues -, auch den Satz: „Starten wir im Jahr 2015 mit einer gesellschaftlichen Rückholaktion, es wäre nämlich des Demokraten Pflicht all jene in unserem Lande an die Wahlurnen zurück zu gewinnen.“ Es gibt sie noch, die kritischen SPDler aus der Basis. Jedoch hat dieser seine Rechnung ohne den Parteivorstand samt seiner Generalsekretärin gemacht. Denn die Basis wird, wer nicht neoliberal in Richtung „CDU-light“ und als Steigbügelhalter für Partei-Karrieristen ist, ausgetrickst, belogen und ignoriert. Das wird in anderen Parteien sicherlich ähnlich sein, denn der „normalo Arbeiter“ hat bei den meisten ausgedient.
„Jahresrückblicke“ weiterlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

die Pegida-Demonstration die sich durch Dresden zieht, ist kein alleiniger sächsischer Spuk. Es verschwindet auch nicht, wenn man nicht hinschaut. Diese Bewegung, die sich bieder-aggressiv darstellt, wird von der AfD gepflegt und gegossen. Diese Bewegung kann sich fortpflanzen, wenn nicht die politischen Verantwortlichen der gesellschaftlichen Veränderungen gestellt werden, welche dazu führen das die Menschen mit einer diffusen Zukunftsangst auf die Straße getrieben werden. Man sollte nicht den Fehler begehen, die mentalen Veränderungen in den Köpfen der Menschen, die der Neoliberalismus bewirkt hat einfach als nebensächlich zu betrachten. Gerade der Neoliberalismus geht nicht von der Gleichwertigkeit aller Menschen aus, sondern legt ihre ökonomische Verwertbarkeit als Maßstab an, dies ist zutiefst undemokratisch, inhuman und menschenfeindlich.
„Liebe Leserinnen und Leser,“ weiterlesen

Advent, Advent

Liebe Freunde und Leser – und schon wieder ist eine ganze Woche herum und wir begeben uns in die Pause fürs Wochenende. Es ist nicht zu übersehen, bald ist 1. Advent. Von den Behörden sind einige schon aktiv, denn hier oder dort an den Plätzen, erstrahlen schon große Weihnachtsbäume abends im Licht. In einem anderen Stadteil traf ich einen Mitarbeiter vom Gartenamt, der gerade dabei war die Weihnachtsbeleuchtung vorzubereiten und aufzuhängen. „Advent, Advent“ weiterlesen

Kriegs- und Heldendenkmäler

Kriegs- und Heldendenkmäler zur Erinnerung an die gefallenen Soldaten zweier Weltkriege gibt es auf fast jedem Friedhof in diesem Land. Alljährlich werden stets Feierstunden des Deutschen Bundestages zum Volkstrauertag abgehalten. Für mich sind es sog. Pflichtübungen von Parlamentariern die eigentlich größtenteils was anderes machen. Und wo die Prognosen, so finster wie sie sind, erfüllt werden, haben wir dann schon sehr viel mehr Kriegsgräber Denkmäler nicht nur mehr hier in Deutschland. Deutsche Soldaten sind der Verteidigungsministerin in ihrer Rede zum Festakt allenfalls ein beiläufiges Gedenken wert, in einem Nebensatz. „Kriegs- und Heldendenkmäler“ weiterlesen

Hass gegen Solidarität

Der Wind der öffentlichen Meinung bläst dem GDL-Chef Weselsky auch deshalb so hart ins Gesicht, weil nicht wenige Leute inzwischen meinen, die Beschäftigten sollen gefälligst nehmen, was der Chef zahlt, und ansonsten das Maul halten. Wer zum Streik aufruft, macht sich heutzutage verdächtig. Solidarität? Vergesst es! Solidarität muss man üben. Sie verlernt sich sonst. Aber nicht mal in der gleichen Branche üben sich die Kollegen heute noch in Solidarität. „Hass gegen Solidarität“ weiterlesen

Jahrhundertdesaster

Nach mehr als zwei Jahrzehnten friedlicher Nachbarschaft und wirtschaftlicher Kooperation durchzieht Europa wieder ein Eiserner Vorhang, am deutlichsten kann man es an dem Beispiel der Ukraine erkennen, wo inzwischen Bürgerkrieg herrscht, der durch die USA mit ihren Vasallen verursacht wurde. „Jahrhundertdesaster“ weiterlesen

Wahnsinn hat Methode

Jährlich brechen Konzerne die Tarifeinheit und schließen hunderte Tarifverträge mit gelben Scheingewerkschaften ab. Zahlreiche Unternehmer haben das Dutzend »christlicher« Gewerkschaften aus ihrem jahrzehntelangen Schläferdasein erweckt und Tausende von dezentralen Tarifverträgen abgeschlossen. Zum »Christlichen Gewerkschaftsbund« (CGB) gehört der »Deutsche Handels- und Industrieangestellten-Verband« (DHV). Er hat zwischen 2003 und 2012 mehr als 900 Einzelbetriebliche und regionale Tarifverträge mit Konzernen und Unternehmensverbänden abgeschlossen: im Fach-, Groß- und Einzelhandel, in der Metall- und Elektroindustrie, mit Banken und Versicherungen, in Kirchlichen und Privatkliniken, auch in Sozialversicherungen, Krankenkassen und in Kommunen. „Wahnsinn hat Methode“ weiterlesen

Streiks und Solidarität

Dadurch das ich beruflich viel unterwegs bin, schalte ich immer das Radio ein. Meine bisherigen Sender die ich überwiegend hörte sind RPR1, SWR3,  SWR1 und WDR2. Nach den letzten Tagen bedingt durch die Streiks der Lokführer (GDL) und der Piloten (Vereinigung Cockpit) wurden in den Radiosendern kurze „Einspieler Stimmen“ von zum Beispiel Zugreisenden gebracht, die bitter über die Lokführer klagten. Ich drehte kurzerhand auf den nächsten Sender, jedoch auch hier das gleiche Schema. Auf WDR2 sprach kurze Zeit später sogar ein „sogenannter“ Experte und warf der GDL vor, sie würde nicht verhandeln wollen und alles auf den Rücken der Reisenden austragen. Das selbe Schema kam heute Morgen mit den Pilotenstreiks. Und wenn ich dann abends den Fernseher einschalte und z.B. ARD sowie ZDF mir die Nachrichten anschauen möchte,  das gleiche Bild und Schema: kurze Einspieler Stimmen die bitter klagen. „Streiks und Solidarität“ weiterlesen

Barras

Patrioten/ Freiheitskämpfer/Völkerrechtler sind es, wenn sie für die Ideen des Westen kämpfen und Separatisten bis hin zu Terroristen sind es, wenn sie nicht die Interessen des Westen vertreten. Diese Bundesregierung lässt Grundsätze deutscher Politik in atemraubendem Tempo hinter sich. Unsere große Koalition der Willigen führt Deutschland auf ein neues Gleis: „militärischer Interventionismus.“ „Barras“ weiterlesen

Kellner(in) im CDU-Restaurant

Die neoliberale Ideologie, die dem Kapitalismus in 25 Jahren einen enormen Schub verliehen hat, beherrscht die Politik.Denn etwas fällt auf: Mit dem vielbeschworenen Ende der Ideologien seit dem Verschwinden des „real-existierenden Sozialismus“ und der Marginalisierung politischer Gegensätze in einer scheinbar rationalisierten und säkularisierten Welt, verschwimmt auch die Abgrenzung der politischen Parteien. Fast alle Parteien bedienen sich der Begrifflichkeiten ökonomischer Rationalität und Sachzwänge. Der Neoliberalismus ist nicht nur Partei übergreifend, er erstreckt sich auch auf alle Bereiche des menschlichen Zusammenlebens. Vor allem ist es gelungen, diese Ideologie in den Seelen sehr vieler Menschen zu verankern; sie prägt Erziehung und Beziehungen ebenso wie die Identität von Kindern und Jugendlichen. In Umfragen äußern zwar viele Menschen massive Kritik an diesem System der marktkonformen Demokratie – aber sie wählen es mit überwältigenden Mehrheiten. Diese »kognitive Dissonanz« ist das Ergebnis einer beispiellosen Umerziehung der Gesellschaft, die sich zunehmend mit den Werten und Normen identifiziert, die ihr eigentlich großen Schaden zufügen. „Kellner(in) im CDU-Restaurant“ weiterlesen