Remagen zeigte Gesicht

Rassismus überwinden, Rechtsextremismus bekämpfen, Demokratie fördern, so friedlich und bunt lief der Tag in Remagen ab.

Man spricht vom düsteren Monat November, der auch immer verbunden mit den Pogromen von 1938 ist. So war es kein Zufall, dass gestern in Remagen „Remagen zeigte Gesicht“ weiterlesen

Kriegsnobelpreisträger Obama

Obama, ein Mann, sich vom globalen Helden zu einem Kriminellen wandelnd – ist ein weiterer Gefangener – verstrickt in einem imperialen Netz.

Die Wahrheit ist immer das erste Opfer des Krieges.

Einfach auffällig ist bei der Medienberichterstattung im Syrienkrieg, wie schnell die Parteinahme stattgefunden hat, obwohl man sich rein sprachlich formal ganz korrekt eigentlich distanziert. So nach dem Motto: „Bilder aus nicht gesicherten Quellen“ – werden diese mit Markern bestückt – das es alles keine gesicherten Erkenntnisse sind, und vermitteln dann dennoch den Eindruck, objektiv zu berichten. Es kommt aber nach Vorgabe der Strippenzieher im Hintergrund dann immer wieder erkennbar der Dreh heraus, das „Kriegsnobelpreisträger Obama“ weiterlesen

Make Peace not War

Die Wahrheit schmerzt, aber Lügen töten!

Weltweit verurteilen Staatsmänner, Diplomaten, führende Persönlichkeiten und Staaten die USA für ihr stures und selbstsüchtiges Ansinnen, einen (völkerrechtswidrigen) Angriffskrieg gegen Syrien vom Zaun zu brechen und ein weiteres kleines, fast wehrloses Land mit ihrer weit überlegenen Militärmaschinerie ebenso zu zerbomben, wie alle anderen Staaten, die eine unabhängige, eigenständige Politik verfolgen wollen.

Die Amerikaner waren bereits 2007 recht unzuverlässig. Sie haben eine gewaltige Flottenmacht gegen den Iran aufgefahren, zahlreiche Stützpunkte um den Iran herum entsprechend bestückt, und außerdem hieß damals der Präsident George W. Bush, dem man zutraute, vor Ende seiner Amtszeit noch ein Problem für Israel zu lösen. Passiert ist damals nichts. Und jetzt, bei Syrien drängen alle qualitätsfreien Propagandamedien der Welt zum Krieg.

John Kerry alias 1 John Kohn hat soeben eine ominöse Erklärung gemacht, dass die USA bereit sind, „in Aktion“ zu treten gegen Syrien und „Make Peace not War“ weiterlesen

Mut ist ansteckend

Blowing the whistle is not a crime, courage is contagious

Ein barbarisch geführter Kampf gegen den Terror gebiert nur immer neuen Terror und züchtet tagtäglich neue Terroristen zuhauf. Doch anstatt einmal innezuhalten und die Folgen bisheriger Weltpolitik der USA zu überdenken, hat aus seinem Oval Office in Washington ein wiedererweckter evangelikaler Fundamentalist mit seiner Junta einen gotteslästerlichen »Kreuzzug gegen den Terrorismus« gestartet. Und bis zum „Mut ist ansteckend“ weiterlesen

Totaler Merkelstaat

Der Lokführer überlebt das schwere Zugunglück in Santiago de Compostella  Nordspanien, nahezu unverletzt. Normalerweise verhindert ein Zugbeeinflussungssystem die überhöhte Geschwindigkeit der Lokführer. Es regelt die Geschwindigkeit von außen und bremst im Gefahrenfall ab. Dieses System war in jenem Abschnitt der Neubaustrecke Madrid-Santiago noch nicht installiert. Spanien fehlt das Geld für zügige Ausbauten, und Angela Merkel verkündet bei jeder Gelegenheit, daß ganz „Totaler Merkelstaat“ weiterlesen

Deutschland auf dem Weg zum Polizeistaat?

Mail an den Kruppverlag

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne gebe ich Ihnen als Blick-aktuell Leser nach den polizeilichen Prügelvorwürfen von Westerburg meine Ansicht zu Ihrem Artikel „Helfer im Fadenkreuz“ (AW-Journal am Samstag für den Kreis Ahrweiler Nr. 29/2013).

Ich war selbst vor 34 Jahren bei der Kriminalpolizei tätig und unser oberstes Gebot war es, die Bevölkerung, „Deutschland auf dem Weg zum Polizeistaat?“ weiterlesen

Wehret den Anfängen

Aaaah ja, der Stasivergleich verharmlost also das System, indem Ängie brav mitgewirkt hat?

Und das System, indem Ängie Karriere machte, weil sie Kritik eher nicht laut geäussert hat?

Und ach ja, die Vereinigten Staaten seien in all den Jahrzehnten Deutschlands treuester Verbündeter gewesen….[…] …und spionieren deshalb seit Echolon unsere Wirtschaft aus?

Oder foltern Bundesbürger bzw. Einwohner Deutschlands in Guantanamo Bay?

Was tun dann bitte weniger treue Verbündete?

Alles nur für die Verbrechensbekämpfung und den Schutz des eigenen Landes?

Nun ja, wer sich die Hosen „Wehret den Anfängen“ weiterlesen

Erklärung von Edward Snowden

Hier veröffentliche ich eine Erklärung des Whisleblowers Edward Snowden die von Wikileaks ins Internet gestellt wurde in einer deutschen Übersetzung.

Bitte um Asyl

Wikileaks hat auch eine Liste der Länder  veröffentlicht, die Snowden um Asyl gebeten hat. Neben Ecuador und  Island sind dies Österreich, Bolivien, Brasilien, China, Kuba, Finnland,  Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Irland, die Niederlande,  Nikaragua, Norwegen, Polen, Russland, Spanien, die Schweiz und  Venezuela. Die Anträge seien dem russischen Konsulat auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo übergeben worden und sollten von diesem den jeweiligen Botschaften in Moskau zugestellt werden.

Vor einer Woche habe ich Hongkong verlassen, nachdem deutlich geworden war, dass meine Freiheit und Sicherheit bedroht waren, weil ich die Wahrheit enthüllt hatte. Dass ich noch immer frei bin, liegt an neuen und alten Freunden, an meiner Familie und an anderen, die ich nie  getroffen habe und wahrscheinlich „Erklärung von Edward Snowden“ weiterlesen

Gegen Harmoniesoße

Gerne stelle ich mich gegen die Harmoniesoße von Merkel, die von allen Seiten über diese Frau gegossen wird. Da möchte ich ein kleiner Stachel sein, denn sinnentlehrt taumelt ganz Deutschland der nächsten Merkelwahl entgegen. Jedoch ganz Deutschland sicherlich nicht. Es kann nicht sein, was nicht sein darf und doch wird alles noch schlimmer. „Gegen Harmoniesoße“ weiterlesen

BAF

Was Erinnerung war, wird Geschichte und damit kann das Unmittelbare zum Mittelbaren werden, hierbei darf die NS- Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nicht verblassen.

Beim NSU-Prozess in München soll der rechte Terror juristisch aufgearbeitet werden, politisch versucht man das in Untersuchungsausschüssen. Das reicht bei weitem nicht, sagen viele und sie haben recht.

Der Motor der vergangenen NS-Grausamkeiten sollte weiter am laufen gehalten werden,  denn nur dann erkennt man die Brutalität und den eigentlichen Skandal, dass ein Teil dieser NS-Elite fast bruchlos zur Elite in der Bundesrepublik Deutschland wurde. Die kritische Vergangenheitsbewältigung darf nicht abgeschlossen werden, denn diese Generation Filbinger und Co. findet Nachahmer und das sollte uns alarmieren, denn Ausschwitz gehört nun einmal zum Selbstbild der Deutschen.

Andererseits rückt die NS Vergangenheit unabänderlich in die Ferne und damit rechnen nicht nur in diesem Land all die Konservativen, sie meinen damit allerdings ihre Relativierung und möchten die NS- Zeit in Deutschland historisch niedriger einordnen, man bezeichnet das als die historische Normalisierung. „BAF“ weiterlesen