Niedriglohnarbeit – Tarifflucht

Der Hauptgrund ist die Entfesselung des Arbeitsmarktes, die Schaffung eines zweiten Niedriglohnarbeitsmarktes und die Umverteilung zugunsten der Konzerne und Reichen durch die Agenda 2010 und die Hartz – Gesetze von Grünen und SPD (Fischer/Schröder Regierung um 2000) mit Zustimmung der DGB-Gewerkschaften.  „Niedriglohnarbeit – Tarifflucht“ weiterlesen

Bedürftigkeit

Die Idee mit den Tafeln ist eigentlich begrüßenswert, hat aber leider den Nachteil, dass sie die Politik damit unterstützen Sozialabbau zu betreiben.

Die skandalös steigende Zahl an Tafeln liegt bestimmt nicht „an den Flüchtlingen“ oder sonstigen Minderheiten. (Auch wenn gewisse Kräfte in diesem Land diesen Sündenbock immer wieder bemühen). Sondern es liegt an der neoliberalen Politik. Nicht nur dass der Sinn fürs Soziale abhanden gekommen ist, sondern weil es das System so vorschreibt, nämlich die: „Privat vor Staat – Politik.“

Ach ja, und natürlich an den Wählern, die diese Neoliberalisten wählen und sich Ängste vor sozalistischen Schreckgespenstern einreden lassen…

Weltkindertag, verstrich sang- und klanglos !

Die 40 Millionen Kinder, die derzeit weltweit auf der Flucht sind, oder die 600.000 Kinder, die im Jemen an der Cholera erkrankt sind, werden sich als Erwachsene wohl kaum an ein Versprechen der „Seligkeit“ in ihrer Kindheit erinnern – wenn sie überhaupt bis dahin überleben. Sie werden ermordet, verstümmelt, entführt, vergewaltigt, als Organspender und billige Arbeitskräfte missbraucht – und die Welt schaut zu.

UNICEF: 400.000 Kinder im Jemen lebensbedrohlich unterernährt. Das Leid ist »vollständig von Menschen gemacht«

Ebenso die Menschenrechte, die überall auf der Welt bitter nötig sind.