8. Mai Tag der Befreiung vom faschistischen Deutschland als Feiertag?

Den 8. Mai zum Feiertag zu machen, finde ich unterstützenswert, aber ich finde es nicht richtig, ihn zum Tag der Befreiung zu erklären. Der Tag symbolisiert die Niederlage des faschistischen Deutschland, den Sieg über das faschistische Deutschland. Von Befreiung dürfen die von Hitlerdeutschland überfallenen Länder sprechen, die sich in gegenseitiger Unterstützung selbst befreit haben, und die Überlebenden aus KZ und Gefängnissen, die von außen, von den Alliierten, befreit wurden oder sich selbst befreien konnten. Im Bewusstsein der meisten Deutschen mangelt es bis heute an Erleichterung, an Freude, dass Deutschland verloren hat – bis heute hätten zahlreiche Deutsche lieber gewonnen. Seit 75 Jahren fehlen Einsicht und Bemühen vieler Deutscher, sich der faschistischen Bürde und deren Nachwirkungen zu stellen. Statt dessen: Hochmut regiert aus Berlin. (…)

Die Morde von Hanau sind das Ergebnis des Krieges der Reichen gegen die Armen

Nur wenn Frank-Walter nicht mein Bundespräsident Steinmeier meint, letztlich sei es nicht verstehbar, wie jemand so eine Tat begehen kann, dann irrt er sich. Und für ihn wie die anderen Herren gilt, dass es ihnen entgegenkommt und ihrem Denken entspricht, diesen unseeligen Gewaltkreislauf nicht verstehen zu wollen. „Die Morde von Hanau sind das Ergebnis des Krieges der Reichen gegen die Armen“ weiterlesen

Deutsche Zeitung missbraucht das 75-Jahr-Gedenken von Leningrad heute St.Petersburg

St. Petersburg gedachte einer Million Toter, die bei der Blockade der Stadt durch die deutsche Wehrmacht starben. Leningrad – die Wiege der russischen Revolution – wollten die Nazis aushungern und mit Luftwaffe und Artillerie zerstören.

„Deutsche Zeitung missbraucht das 75-Jahr-Gedenken von Leningrad heute St.Petersburg“ weiterlesen

Nie wieder – Es passiert doch längst!

Nie wieder werden wir zu lassen, dass Gemeinheit triumphiert und andere ausgegrenzt werden? Es passiert doch längst! „Nie wieder – Es passiert doch längst!“ weiterlesen

Das elfte, das Auschwitzgebot befolgen: »Seid nicht gleichgültig.«

Deutschlands verdrängtes koloniales Erbe. „Spätestens mit dem Aufstieg der AfD ist Deutschlands Ruf als ehrlicher Aufarbeiter der eigenen Vergangenheit dahin. „Das elfte, das Auschwitzgebot befolgen: »Seid nicht gleichgültig.«“ weiterlesen

Am 27. Januar 1945 Vernichtungslager Auschwitz befreit

Am 27. Januar 1945 haben Einheiten der Roten Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz befreit. Das jährt sich zum 75. Mal. „Am 27. Januar 1945 Vernichtungslager Auschwitz befreit“ weiterlesen

»Antifaschistische Arbeit bitter nötig«

Zum Entzug des Status der Gemeinnützigkeit nach Steuerrecht für die VVN-BdA schrieb die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano am Montag einen offenen Brief an den Bundesminister der Finanzen, Olaf Scholz: „»Antifaschistische Arbeit bitter nötig«“ weiterlesen

16 Jahre FzpI

„Die erste Pflicht aller Journalisten müsste doch sein, nicht gegen irgendeinen Feind, sondern gegen den Krieg mobil zu machen!“ „16 Jahre FzpI“ weiterlesen