Tanz auf dem Vulkan

Sich im Gestrüpp der unendlich vielen widersprüchlichen Wirtschafts- und Finanzmeldungen zurechtzufinden, ist zurzeit so gut wie unmöglich. Entweder wird die Apokalypse beschworen oder es heißt, die Welt sei in bester Ordnung und es gebe keinen Grund zur Beunruhigung. „Tanz auf dem Vulkan“ weiterlesen

Notbremse

»Das »Damoklesschwert« des Personals hat nach dem Schweben unerbittlich bei der Deutschen Bahn zugeschlagen. Dieses schwebt nun auch beim Nürnberger S-Bahn-Betrieb und es ist für die Belegschaft nur eine Frage der Zeit, wann es dort unerbittlich zuschlägt. „Notbremse“ weiterlesen

Jahresrückblicke

Um die Jahreswende las ich bei einigen parteilichen Webseiten außer das übliche – ein Gutes Neues Jahr 2015, viel Gesundheit, Erfolg und Freude im Neuen Jahr 2015, auf ein Neues -, auch den Satz: „Starten wir im Jahr 2015 mit einer gesellschaftlichen Rückholaktion, es wäre nämlich des Demokraten Pflicht all jene in unserem Lande an die Wahlurnen zurück zu gewinnen.“ Es gibt sie noch, die kritischen SPDler aus der Basis. Jedoch hat dieser seine Rechnung ohne den Parteivorstand samt seiner Generalsekretärin gemacht. Denn die Basis wird, wer nicht neoliberal in Richtung „CDU-light“ und als Steigbügelhalter für Partei-Karrieristen ist, ausgetrickst, belogen und ignoriert. Das wird in anderen Parteien sicherlich ähnlich sein, denn der „normalo Arbeiter“ hat bei den meisten ausgedient.
„Jahresrückblicke“ weiterlesen

Nieder mit dem Krieg

“Die Linke hat ihre Parteizentrale im Karl Liebknecht Haus. Ihre Mitglieder fühlen sich dem Erbe Karl Liebknechts verpflichtet: „Nieder mit dem Krieg!“ In dieser Tradition sieht sich die Linke, wenn sie in ihrem Grundsatzprogramm schreibt: „Die Linke ist eine internationalistische Friedenspartei, die für Gewaltfreiheit eintritt.“ „Nieder mit dem Krieg“ weiterlesen

Bild vom Sonntag

Im Schneckentempo geht`s voran,
ein Jeder läuft so gut er kann,
doch auch die Schnecke, sie kommt weiter,
mit viel Gelassenheit und heiter.

Nicht jeder kann so schnell und viel,
auch langsam kommt man noch in`s Ziel.
Schneller heißt nicht immer gut,
für kleine Schritte braucht`s auch Mut.

Die Schnecke soll Symbol dir sein,
und ist der Schritt auch noch so klein,
auch dieser Schritt bringt dich voran,
sei voller Mut und denk daran.

Das Schneckenhaus, sie sicher macht,
sie fühlt sich wohl – auch in der Nacht.
Die Schnecke – nein, sie kann nicht rennen,
doch wird sie ihren Weg erkennen.

Die Schnecke

Wasser ist kein Spekulationsobjekt

Wie die Kreisverwaltung am 03. September 2014 mitteilte, darf das Trinkwasser in den östlichen Stadtteilen von Bad Neuenahr-Ahrweiler und Teilen der Gemeinde Grafschaft bis auf Weiteres nur in abgekochtem Zustand zum Trinken, für die Mundhygiene und zur Nahrungszubereitung verwendet werden. Betroffen sind folgende Stadtteile und Orte: Bad Neuenahr, Heppingen, Heimersheim, Gimmigen, Kirchdaun, Lohrsdorf, Köhler Hof, Ehlingen, Green sowie in der Grafschaft die Orte Birresdorf, Leimersdorf, Nierendorf und Niederich.
Grund für die Maßnahme ist eine Trinkwasserverunreinigung mit E-coli-Bakterien, deren Ursache noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Erste Sofortmaßnahmen, beispielsweise die Chlorung des Wassers, und umfangreiche Probemaßnahmen laufen zurzeit. Das Kreis-Gesundheitsamt hat die Betreiber der Anlagen – die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) und Eurawasser – angewiesen, unverzüglich die Ursache für die Verunreinigung zu ermitteln und sofort Abhilfe zu schaffen. „Wasser ist kein Spekulationsobjekt“ weiterlesen

Freiheit

Da quasselt der Herr Bundespräsident – und mit ihm die ganze Clique der Politischen und Kapitalmächtigen bei der Beurteilung des Ersten und Zweiten Weltkrieges lediglich von den Schrecken der menschlichen Katastrophe und das Jetzige müsse mit der Waffe in der Hand europaweit verteidigt werden. So gaukelt einer rum, der unter Freiheit lediglich die Finanzgewaltigen und deren Machtfestigung meint. Und die Verursacher der Kriege? Dazu kein Wort, das wäre ja Selbstmord. „Freiheit“ weiterlesen