Till Eulen – Spiegel

Nicht nur die NachDenkSeiten haben die aktuelle Ausgabe des SPIEGEL scharf kritisiert. Nach gerade einmal drei Stunden sah sich SPIEGEL Online bereits genötigt, die Kommentarfunktion zum aktuellen Titelartikel der Printausgabe zu schließen – die Leserkritik, die den Blattmachern ins Gesicht schlug, war hart. Auch intern brodelt es gewaltig. Anstatt die Kritik erst einmal sacken zu lassen und zu reflektieren, zeigt sich der SPIEGEL jedoch dünnhäutig und versucht sich in einem Editorial für seine Titelgeschichte zu rechtfertigen. Damit macht er die angerichtete Blamage jedoch nur noch größer. „Till Eulen – Spiegel“ weiterlesen

Verwaltungsakte des Jobcenters

Seit geraumer Zeit häufen sich in den Schreiben der Jobcenter Fehler, bei denen die Rechtsgrundlagen nicht stimmten. Entweder waren die Rechtsgrundlagen des Verwaltungsaktes falsch angegeben oder es fanden sich gleich gar keine in den Schreiben der Jobcenter wieder. Wenn Ihr als HartzIV-Berechtigte solch ein Schreiben vom Jobcenter bekommt, dann habt Ihr die Möglichkeit gerade diesen sehr häufigen Fehler aufzuspüren und gewinnbringend für Euch zu nutzen.
„Verwaltungsakte des Jobcenters“ weiterlesen

Durchregiert von oben nach unten

Das der einstige Hoffnungsträger Obama sich immer mehr zu einer Ausgeburt des Schreckens entwickelt, wissen wir. Das unsere Sicherheit durch NSA, BND uvm. gefährdet sind, geht der Kanzlerin am Allerwertesten vorbei. Sie und „Durchregiert von oben nach unten“ weiterlesen

Rechtsfolgebelehrung statt Rechtsbruch in den Jobcentern

Hartz IV-Bezieher müssen als Sündenböcke der Gesellschaft mit Praktiken einer ausgeklügelten staatlichen Disziplinierung herhalten und machen häufig negative Erfahrungen in den Jobcentern. Die Arbeitsweise der Ämter ist „das Gegenteil von bürgerfreundlich“. Wenn wir einen freundlichen Umgangston fordern, schnelle Hilfe in akuten Notlagen, Quittungen für eingereichte Unterlagen oder kurze Wartezeiten, dann sind das Dinge, die eigentlich selbstverständlich sein sollten“. Wir sehen dabei die Jobcenter-Beschäftigten nicht als Gegner, da die Missstände strukturelle und systemische Ursachen haben. Neben „Rechtsfolgebelehrung statt Rechtsbruch in den Jobcentern“ weiterlesen

Feinderklärungen

Kaum war Obama in Europa, da hetzte er von einem Termin zum nächsten. Denn kaum hat der Warlord aus Übersee die „Befreiung“ (Normandie) gefeiert, muss er zum G7-Gipfel. Während aus dem geplanten G8 in Sotchi ein G7 in Brüssel geworden ist, überlegt Obama wie Amerika seine Ziele der Allianz am besten verkaufen kann. Außerdem ist der G7 in Brüssel kein Gipfel, sondern ein Club der Bettler und Schuldenkönige. Die ach so wichtigen Industriestaaten sind allesamt pleite, da herrschen weder Dynamik noch Hoffnungen für die Zukunft. Das ist ein Treffen der Kartenhaus-Architekten, die darüber verhandeln, wer denn nun ordentlich Wind machen soll. „Feinderklärungen“ weiterlesen